Sodener Pastillen und das 3 Reich

Und was den Nazis daran nicht passte ?


Man kann es sich ausmalen, da muss jemand ziemlich wütend gewesen sein im Mai 1939. Dem SS – Hauptsturmführer Hohmann vom Sicherheitsdienst des Reichsführers SS im Oberabschnitt Fulda – Werra wurde ein Prospekt zugespielt, der jeder Schachtel der Sodener Mineral – Pastillen beigelegt war.

Vielleicht hat der Herr Hohmann auch nur Halsweh gehabt und sich selbst eine Schachtel gekauft!?

„Rückseite beachten, Referenzen beachten!“ ist da auf den Beipackzettel gekritzelt.

„Liegt heute noch in jeder Schachtel Sodener Pastillen, verantwortlich Stadtverwaltung Bad Soden“.

Auf der Rückseite finden wir den Stein des Anstoßes bei den Referenzen:

die Königin von Sachsen, die Bischöfe von Fulda und Bamberg, sowie bekannte Juden und Marxisten schwärmen in höchsten Tönen von den Pastillen, und das „im 7. Jahre des Dritten Reiches.“


Sodener Pastillen und das 3 Reich

Blick auf das Gelände der Pastillenfabrik

Foto: Dr. Ernst Schirmacher, Limburg / Lahn


Der Herr Hohmann beschwert sich sofort beim Herrn Regierungspräsidenten in Wiesbaden.

Der RP gibt den Vorgang „zur weiteren Veranlassung“ an den Herrn Landrat des Landkreises Frankfurt – Höchst und der wiederum an den

Bürgermeister von Bad Soden, immer hübsch die Hierarchie einhalten.


Sodener Pastillen und das 3 Reich

Pastillenfabrik, ehemals an der Straße „Zum Quellenpark“

Foto: Dr. Ernst Schirmacher, Limburg / Lahn



Der Bürgermeister schiebt alles auf die Brunnenverwaltung, die er schon vor Monaten ersucht haben will, „den Prospekt gründlich zu überholen.“ Und weiter:

„Ich habe heute (6.Juni 1939) die Brunnenverwaltung ersucht, den neuen Prospekt mit aller Beschleunigung herzustellen. Der alte Prospekt wird bereits seit einiger Zeit den Pastillenpackungen nicht mehr beigefügt.“

Damit war die Sache erledigt.


Sodener Pastillen und das 3 Reich

Foto: Altenhainer Geschichtsverein


Warum bringe ich das hier vor? Weil sich an diesem Vorgang in eindrucksvoller Weise zeigen lässt, wie das 3.Reich als Unrechtssystem, die Herrschaft der Nationalsozialisten nach dem Führerprinzip bis ins Details durchkonstruiert war bis zu den „Echte Sodener Mineral – Pastillen“.

Wir haben es erlebt – wenn sich so ein System erst einmal etabliert hat, dann endet das immer in der Katastrophe. Wehret den Anfängen!


Wolfgang Wawrzyniak, Bad Homburg v.d.H. 4. Dezember 2008



©  Altenhainer GeschichtsVerein e.V.
Free counter and web stats